Icon Angebotsfinder

Assistierte Ausbildung (AsA)

Junge Menschen und deren Ausbildungsbetriebe werden in dieser Maßnahme unterstützt, um so den Erfolg der Berufsausbildung zu sichern.

Die Maßnahme richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene, die:

  • die Vollzeitschulpflicht erfüllen
  • keinen Schulabschluss
  • schulische Defizite
  • eine oder mehrere Ausbildungen abgebrochen
  • Probleme mit der deutschen Sprache
  • soziale Schwierigkeiten
  • oder persönliche Probleme haben.

 

Die pädagogischen Mitarbeiter begleiten, nach individueller Notwendigkeit, den Teilnehmer im ausbildenden Betrieb, um im betrieblichen Alltag den Erfolg der Berufsausbildung zu sichern. In regelmäßigen Gesprächen mit dem Betriebsinhaber oder dem Ausbilder sollen so schon frühzeitig auftretende Probleme erkannt und beseitigt werden. Schließlich begleiten die Mitarbeiter die Jugendlichen auch in der Übergangsphase von der Ausbildung in eine anschließende Beschäftigung. Zudem unterstützen die Mitarbeiter der Assistierten Ausbildung die Ausbildungsbetriebe bei administrativen und organisatorischen Aufgaben.


Assistierte Ausbildung unterstützt:

  • bei Defiziten in der Fachtheorie
  • beim Verständnis der Fachsprache
  • bei Sprachschwierigkeiten
  • bei Prüfungsängsten
  • bei Klassenarbeiten und Prüfungen
  • bei persönlichen Schwierigkeiten
  • bei Problemen im Betrieb.

Über die Teilnahme an der Assistierten Ausbildung entscheidet der Berufsberater der Agentur für Arbeit.
Telefon: 0800 4 5555 00 (Alle Anrufe über die Hotline sind für Sie ohne Gebühren.)

 

weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer.

Ansprechpartner

Foto von Maria Hoffmann

Maria Hoffmann

Maßnahmenverwaltung

Telefon: 02931 520114
Fax: 02931 520166
E-Mail: