Icon Angebotsfinder

Pro Future - Step 1: Step by Step Richtung berufliche Zukunft

Da es einen Bedarf an Qualifizierung zur Förderung der Integration in den Arbeitsmarkt für Arbeitssuchende mit und ohne Migrations- und Flüchtlingshintergrund gibt haben wir gemeinsam mit der moveo gemeinnützigen GmbH die Maßnahme ProFuture entwickelt und führen diese kooperativ durch.

ProFuture gliedert sich dabei auf in zwei einzelne Maßnahmen:

ProFuture - Step 1 und ProFuture - Step 2. Als Zugang zu beiden Maßnahmen dient ein Aktivierung- und Vermittlungsgutschein. Ein Aktivierungs- und Vermittlungsgutschein kann, bei entsprechender Voraussetzung, durch das zuständige Jobcenter oder die Agentur für Arbeit ausgestellt werden.

 

ProFuture - Step 1 richtet sich hauptsächlich an Personen ab 25 Jahre, bzw. an Personen die über Angebote der Berufsvorbereitenden und qualifizierenden Maßnahmen nicht erreicht werden können. Deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau A2 sind wünschenswert.

Zielgruppen sind

 

·         Geflüchtete sowie

·         Arbeitssuchende mit und ohne Migrationshintergrund.

 

Inhalte und Ablauf

ProFuture Step 1 dauert insgesamt 12 Wochen. Die tägliche Arbeitszeit ist Montag - Donnerstag von 08:00 Uhr-16:15 Uhr und Freitag von 08:00 Uhr-12:45 Uhr. Zur Auswahl stehen die Berufsfelder

  • Farbe
  • Garten- und Landschaftsbau
  • Hotel- und Gaststättengewerbe
  • Lagerhaltung
  • Metall
  • Pflege und Betreuung 

 

In den ersten zwei Wochen findet für alle Teilnehmenden eine Eignungsfeststellung in den Räumen der Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH statt, die gemeinsam mit Mitarbeitern der Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH und moveo gGmbH durchgeführt wird. Dabei nehmen die  Teilnehmenden an Testungen zu kognitiven und sprachlichen Kompetenzen teil. Darüber hinaus durchlaufen die Teilnehmer in Kleingruppen vier der o.g. Gewerke, welche die Teilnehmenden vorab in einer Infoveranstaltung wählen können. Abschließend ist eine Aussage dazu möglich, in welchem Berufsbereich eine Qualifizierung und Ausbildungs- bzw. Arbeitsaufnahme sinnvoll ist. Diese Eignungsfeststellung ist der Start zum Erkennen beruflicher Stärken und dient als Basis des weiteren Vorgehens in der Maßnahme. Es folgt die Qualifizierungsphase. Die Qualifizierungsphase umfasst insgesamt 8 Wochen und setzt sich aus den Elementen 

 

       Trainingsmodule mit Trägerzertifikat  

       Theoretisch und sprachlich berufsbezogener Unterricht, Reflektion

       Kompetenztraining mit kulturelle Bildung

 

Zwei Wochen lang erfolgt ein betriebliches Praktikum, indem die Teilnehmenden ihr Wissen vertiefen und überprüfen können und sich dem Übergang in den Arbeitsmarkt ein weiteres Stück nähern.

 

Ziel

Durch die Auswahl und Qualifizierung in einem passenden Berufsfeld soll die Aufnahme eines Ausbildungs- oder Arbeitsverhältnisses erreicht werden. Hierdurch soll eine Stärkung der Arbeitsmarktorientierung und der realistischen Vermittlungschance erzielt werden. Teilnehmende sollen sich eigener Stärken bewusst werden, Anforderungen von Betrieben erkennen und somit ihr berufliches Selbstbild und Bewerberverhalten optimieren. Hierbei werden Sie aktiv während der Maßnahmezeit unterstützt.