KOSTbar: Jugendliche informieren sich zu Gastronomieberufen Kolping-Bildungszentren laden ins WELCOME nach Meschede ein

Meschede. „So vielseitig hätte ich mir die Gastronomieberufe nicht vorgestellt, da denke ich jetzt 
noch mal neu `drüber nach!“, so die Rückmeldung einer Schülerin auf das attraktive Angebot in
Meschede. Und auch die Gastronomen zogen ein positives Resümee: „Die Schülerinnen und Schüler
waren gut vorbereitet. Wir hatten zwar weniger Besucher, aber dafür sehr interessante und
intensive Gespräche führen können!“
 
Genau das will KOSTbar erreichen: Interessierte Jugendliche an den gastronomischen Berufen 
kommen direkt mit den Ausbildern und mit Auszubildenden aus den Betrieben ins Gespräch. Aber
damit nicht genug: KOSTbar ist ein Gastronomietag zum anfassen, ausprobieren, schmecken und
riechen. „Hier stellen die Betriebe nicht nur ein Roll-up auf und legen Hochglanzprospekte aus,
sondern sie präsentieren sich mit Aufgaben und Inhalten aus der Gastronomie. Ob Servietten
brechen, Gläserkunde, Wein dekantieren oder ein Hotel-Balance-Parkour, bei KOSTbar geht es
ganz praktisch zu. Ergänzt wird dieses Angebot durch Hotel- und Küchenführungen oder
Messeständen von Zulieferern.“, fasst Werner Hellwig, Geschäftsführer der Kolping-Bildungszentren,
das Angebot zusammen.
 
Und KOSTbar hat noch einen Highlight: Wer mindestens acht Aufgaben erfolgreich gelöst hat 
nimmt an einer, von der Warsteiner Brauerei gestifteten, Ballonfahrt bei der Montgolfiade 2017 teil.
Der diesjährige Gewinner steht schon fest und wird in Kürze bekannt gegeben.
 
Foto: Kopfkissen beziehen mit Zeitnahme beim Hotel-Parkour: Gar nicht so einfach!