Königlicher Tag bei den Kolping-Bildungszentren

Arnsberg. „Wenn wir uns als Königinnen von Muffrika einmal im Jahr treffen, dann ist natürlich die Geselligkeit und der Spaß wichtig, aber wir wollen auch etwas gemeinsam erleben und miteinander machen!“, so war die Aufgabe des Organisationsteams der Muffrikaner-Königinnen an die Kolpings-Bildungszentren Südwestfalen umschrieben. Herausgekommen ist ein Koch-Event in der Ausbildungsküche des Bildungsträgers in der Arnsberger-Altstadt – und Spaß hat es auch allen gemacht!

 

„Für die Küchenleitung bestand natürlich die Herausforderung darin, genügend Aufgaben für fast 30 Königinnen zu finden, ein leckeres Menü zusammen zustellen und uns alle hier für die Arbeit in der Küche bei Laune zu halten!“, verraten Simone Hümmecke und Caro Pieper, die für den diesjährigen Königinnen-Tag zuständig waren. „Aber das ist perfekt gelungen, für Jede war eine passende Aufgabe da und wir haben ein tolles Abendessen zusammen gekocht!“ Zur königlichen Tafel gehörten dann z.B. Möhren- und Frühlingsbrot, Kartoffelschnecken, Graupenrisotto, Lachs in der Salzkruste, Schweinefilet mit gefüllten Champignonköpfen, Apfelstrudel und Orangen-Möhren-Marmelade, um nur einige der vielen Gerichte zu nennen. „Für uns war der Tag natürlich auch eine besondere Aufgabe! Wann hat man schon einmal 30 Königinnen zu Gast? Aber es hat auch uns Spaß gemacht!“, resümieren Silvia Zappe und Yvonne Köster von den Kolping-Bildungszentren Südwestfalen, deren Aufgabe es war, für einen reibungslosen Ablauf zu sorgen. Ausgestattet mit allen Kochrezepten und Ideen zum Nachkochen klang der Abend im Kolpinghaus aus, was nicht heißt, dass alle Köchinnen sofort den Heimweg angetreten haben – eben echte Schützenköniginnen!

 

Foto: Eine gut gelaunte Königin: Simone Hümmecke mit einem Blech Apfelstrudel