Kolping-Südwestfalen freut sich über treue Mitarbeiterinnen

Arnsberg. „Als moderner Bildungsdienstleister stehen wir für Kontinuität und Qualität in unserer Arbeit. Verlässliche und treue Mitarbeiter sind ein Garant dafür, diese Ziele zu erreichen. Ich freue mich daher, heute gleich drei Mitarbeiterinnen zu ihrem 25-jährigen Betriebsjubiläum gratulieren zu können!“, so begrüßte Werner Hellwig, Geschäftsführer der Kolping-Bildungszentren Südwestfalen GmbH die Jubilare im Rahmen einer gemeinsamen Feierstunde.

„Wenn wir unsere Erfahrungen aus den verschiedensten Maßnahmen, Projekten und Aktionen aus diesen 25 Jahren einmal zusammen schreiben würden, so käme eine recht lange Liste zustande!“, sind sich Petra Biener, Lz Demmel und Ulrike Molin-Franke sicher. Seit 25 Jahren sind sie in verschiedenen Aufgaben im Kolping-Bildungswerk tätig – und sie machen diese Arbeit auch heute noch gern, wie sie versichern. Petra Biener arbeitet als Diplompädagogin wie ihre Kolleginnen in der Betreuung von benachteiligen Jugendlichen. Als Stütz- und Förderlehrerin ist sie verantwortlich für den schulischen Unterricht der angehenden Fachpraktikerinnen Hauswirtschaft. Die Diplom Sozialpädagogin Liz Demmel hat schon viele Stationen im Unternehmen durchlaufen. Derzeit betreut sich Jugendliche in einer Berufsvorbereitungsmaßnahme. Nach einer mehrjährigen Tätigkeit als Verwaltungsmitarbeiterin wechselte Ulrike Molin-Franke auch in eine Berufsvorbereitende Bildungsmaßnahme und leitet hier Jugendliche in dem Gewerk Lager und Handel an.

Werner Hellwig bedankte sich bei den drei Mitarbeiterinnen für ihre Treue und Loyalität zum Unternehmen und freut sich auf die weitere verlässliche Zusammenarbeit.

 

Unser Foto zeigt die drei Jubilare (Zweite von links) Petra Biener, Ulrike Molin-Franke und Liz Demmel; ganz links. Standortleiterin Yvonne Köster und rechts Geschäftsführer Werner Hellwig.