Die HoGa-Branche sucht Fachkräfte

Meschede/Paderborn. Das Schreckensszenario des Fachkräftemangels geistert seit geraumer Zeit durch die deutsche Medienlandschaft. Was für viele Branchen eher ein demographisch bedingtes Zukunftsproblem zu sein scheint, ist im Hotel- und Gaststättengewerbe allerdings schon bittere Realität geworden und macht sich bei den Betrieben nun mit voller Wucht bemerkbar. Geeignete Auszubildende zu finden ist für die Unternehmen der HoGa-Branche zu einer echten Herkulesaufgabe geworden. Aus diesem Grund hat sich im Sauerland, einer sehr tourismusintensiven Region, unter Federführung der Kolping-Bildungszentren Südwestfalen ein „runder Tisch“ etabliert, der dem Fachkräftedilemma ab sofort mit Tatkraft begegnen möchte. „Im Dienstleistungssektor sind gut ausgebildete Fachkräfte wichtigster Erfolgsfaktor für die Betriebe“, weiß Werner Hellwig, Geschäftsführer der Kolping-Bildungszentren Südwestfalen. „Darum möchten wir uns gemeinsam mit den Partnern des runden Tisches im Bereich der Fachkräftesicherung engagieren“, so Hellwig weiter. In diesem Kontext wurde der KOSTBAR-Tag erfunden. Am 22. November sind alle Akteure der Branche, insbesondere aber die jungen Menschen, die sich über Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten informieren möchten, ins Welcome-Hotel nach Meschede eingeladen. 14 Ausbildungsbetriebe aus dem Hochsauerlandkreis werden sich dort vorstellen.