Icon Angebotsfinder

Ausbildungsbegleitende Hilfen (AbH)

Ausbildungsbegleitende Hilfen (AbH) richten sich an junge Menschen in betrieblicher Ausbildung, bei denen diese Ausbildung aufgrund der schulischen Leistungen oder anderer persönlicher Schwierigkeiten in Gefahr ist. Dazu gehört auch die Förderung ausländischer Jugendlicher oder Spätaussiedler mit Sprachproblemen. Dies gilt unabhängig von der Art des Schulabschlusses.

Ausbildungsbegleitende Hilfen bieten die Möglichkeit in angenehmer Atmosphäre zu lernen. In offener und zwangloser Zusammenarbeit mit den Stützlehrern/innen und/oder Sozialpädagogen/innen werden fehlende Grundlagen nachgeholt, Fachtheorie erarbeitet und Probleme angegangen. Eine individuelle Betreuung, ohne die übliche schulische Atmosphäre, wird durch Einzelbetreuung und Kleingruppenarbeit gewährleistet.

 

Der Berufsberater benötigt folgende Unterlagen:

  • eingetragenen Ausbildungsvertrag
  • Sozialversicherungsausweis
  • Nachweis über die Gefährdung der Ausbildung, z.B. schlechtes Zeugnis.

 

Ausbildungsbegleitende Hilfen sind für die Auszubildenden und die Ausbildungsbetriebe kostenlos. Das Programm wird nach § 243 SGB III finanziert, die Agentur für Arbeit trägt die Kosten.

Ausbildungsbegleitende Hilfen unterstützt:

  • bei Defiziten in der Fachtheorie
  • beim Verständnis der Fachsprache
  • bei Sprachschwierigkeiten
  • bei Prüfungsängsten
  • bei Klassenarbeiten und Prüfungen
  • bei persönlichen Schwierigkeiten
  • bei Problemen im Betrieb.

 

Ausbildungsbegleitende Hilfen sollten bereits im ersten Ausbildungsjahr in Anspruch genommen werden, denn so ist eine frühzeitige Hilfestellung möglich. Aber auch zu jedem anderen Zeitpunkt während der Ausbildung kann die Unterstützung in Anspruch genommen werden und dauert in der Regel bis zum Ende der Ausbildung.

Die Förderung durch AbH beträgt 3-8 Stunden wöchentlich.

 

Über die Teilnahme an den Ausbildungsbegleitenden Hilfen entscheidet der Berufsberater der Agentur für Arbeit.  Telefon: 0800 4 5555 00 (Alle Anrufe über die Hotline sind für Sie ohne Gebühren.)

 

weitere Informationen erhalten Sie in unserem Flyer.

Ansprechpartner

Foto von Maria Hoffmann

Maria Hoffmann

Maßnahmenverwaltung

Telefon: 02931 520114
Fax: 02931 520166
E-Mail: